Stellenanzeigen suchen und analysieren

Home » Vor der Bewerbung » Stellenanzeigen suchen und analysieren

Stelleninserate findest Du vor allem im Internet und in Zeitungen. Aber wusstest Du, dass mindestens 50% aller offenen Stellen ausschliesslich auf den Websites der Unternehmen zu finden sind? Suche deshalb auch auf den entsprechenden Seiten von Firmen in Deinem Fachbereich.
Nimm Dir beim Lesen der Inserate Zeit und analysiere den Text genau!

Die Suche in Zeitungen

Sämtliche grösseren Zeitungen veröffentlichen an gewissen Tagen Stelleninserate. Meistens ist dem Zeitungsbund am Wochenende ein Spezialteil für die Stellensuche beigelegt. Kaufe Dir am besten Zeitungen aus der Region, in der Du Dich bewerben willst. Gehe die Inserate durch und schneide Dir die interessanten Jobs heraus oder markiere diese.

Die Suche im Internet

Im Internet findest Du in der Regel auch die Online-Ausgabe der Zeitung. Dort sind die Stellenangebote meist aktueller als in der Printausgabe. Diverse Jobbörsen im Internet präsentieren Dir offene Stellen, welche Du sehr bequem via Suchkriterien, wie z. Bsp. Branche, Region oder Pensum, filtern und finden kannst.

Nutze – wenn immer möglich – das Abo-Angebot, welches Dich automatisch per E-Mail benachrichtigt, sobald ein interessantes Stelleninserat mit Deinen gespeicherten Suchkriterien erscheint. Und bedenke, rund die Hälfte aller offenen Stellen findest Du nur auf den entsprechenden Firmenwebsites!

Die Bewerbungsfrist

Beachte das Erscheinungsdatum der Anzeige und ob eine Bewerbungsfrist vermerkt ist. Falls die Anzeige älter als 14 Tage ist und keine Bewerbungsfrist genannt wurde, solltest Du unbedingt bei der Firma nachfragen, ob Deine Bewerbung noch berücksichtigt werden kann. Dasselbe gilt, wenn die Bewerbungsfrist bereits abgelaufen wäre. Handelt es sich um eine sehr interessante Stelle, lohnt es sich jedoch beim Arbeitgeber nachzufragen. Vielleicht wurde die Stelle noch nicht besetzt, da eventuell zu wenig interessante Dossiers eingegangen sind, und Deine Bewerbung wäre somit sehr willkommen.

Wichtige Fragen zur Stellenanzeige

Wenn Du eine Stellenanzeige vor Dir hast, setz Dich vorerst mit folgender Frage auseinander: Kann ich mir vorstellen, die beschriebenen Tätigkeiten in der angegebenen Position und zu den genannten Bedingungen auszuüben?
Dabei solltest Du Dich noch nicht zu sehr auf die geforderten Kompetenzen und Fähigkeiten konzentrieren. Schätze in einem ersten Schritt einzig die Attraktivität der Stelle ein.

  • Beantwortest Du die Frage mit einem eindeutigen NEIN, legst Du die Stellenanzeige weg und suchst weiter nach einem besseren Angebot.
  • Beantwortest Du die Frage mit einem eindeutigen JA, dann lege Dich bei Deiner Bewerbung richtig ins Zeug. Vielleicht handelt es sich dabei um den Traumjob, auf den Du schon lange wartest?
  • Kannst Du die Frage nicht eindeutig beantworten, liegt dies eventuell daran, dass die Informationen im Stelleninserat lückenhaft sind. Notiere Dir die zu klärenden Punkte und informiere Dich telefonisch bei der Firma.

Muss und Soll-Kriterien

Erst jetzt beschäftigst Du Dich mit den Anforderungen. Unterscheide zwischen Muss- und Soll-Kriterien!

Muss-Kriterien erkennst Du an Formulierungen wie:stellenanzeigen analysieren

  • Sie haben…
  • Sie sind…
  • … wird vorausgesetzt
  • Erwartet wird…

Den Muss-Kriterien muss Dein Profil grösstenteils entsprechen. Falls Du eines dieser Kriterien nicht erfüllst, musst Du dies nicht explizit erwähnen.

Soll-Kriterien erkennst Du an Formulierungen wie:

  • haben Sie ausserdem noch…
  • wir bevorzugen Bewerber, die…
  • idealerweise
  • von Vorteil
  • wünschenswert

Während Muss-Kriterien darüber entscheiden, ob Du Dich am Rennen beteiligen darfst, qualifizierst Du Dich mit den Soll-Kriterien für die engere Auswahl.

Lass Dich deshalb von unerfüllten Soll-Kriterien, solange Du die Muss-Kriterien erfüllst, nie von einer Bewerbung abhalten! Oft können Persönlichkeit, Sympathie oder spezielle, seltene Fähigkeiten Soll-Kriterien ersetzen.

Zukünftige Kompetenzen

Falls Du gewisse Qualifikationen noch nicht besitzt, diese aber in absehbarer Zeit erlangst, kommuniziere dies unbedingt. Vielleicht bist Du daran, einen Weiterbildungskurs zu besuchen und wirst in einem Monat die Prüfungen ablegen, oder Du hast Dich für eine Weiterbildung angemeldet, welche für die Stelle von Nutzen sein wird.

Soft Skills – soziale Kompetenzen

Immer häufiger werden in Stellenausschreibungen soziale Kompetenzen gefordert. Wie zum Beispiel Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Motivation, Selbstdisziplin usw. Es ist nicht einfach nachzuprüfen, ob jemand über die gewünschten Soft Skills verfügt oder nicht. Gab es Situationen, in denen Du die gefragten Fähigkeiten unter Beweis stellen konntest? Entsprechende Situationen solltest Du dann in der Bewerbung erwähnen.

Wer steckt hinter dem Inserat?

Bevor Du aber eine Bewerbung verfasst, oder zum Telefonhörer greifst um offene Fragen zu klären, solltest Du Dich noch genauer über den Stellenanbieter informieren.
Die meisten Informationen über das Unternehmen findest Du auf deren Firmenwebsite. Versuche durch eine gezielte Recherche offene Fragen zu klären. Greife nicht aus reiner Gewohnheit zum Telefon. Allzu schnell wirkst Du mit voreiligen telefonischen Anfragen unbedarft und unselbstständig.

Mache Dir ein Bild Deines potenziellen Arbeitgebers:

  • Wie gross ist die Firma?
  • Wie sieht die Unternehmenskultur aus?
  • Was findest Du über die Produkte und Dienstleistungen?
  • Wie ist die Wichtigkeit der einzelnen Muss- und Soll-Kriterien hinsichtlich des Firmenprofils einzuschätzen?

(Lese dazu unsere Checkliste “Recherchen zum potenziellen Arbeitgeber“.)

Vorteile für Ostendis Benutzer

Im Ostendis Bewerbungssystem kannst Du die wichtigsten Informationen, zum Stelleninserat und zum Bewerbungsempfänger, direkt online erfassen. So behältst Du stets den Überblick über die ausgeschriebene Stelle und hast alle wichtigen Daten an einem zentralen Ort abgelegt, wie Bspw.:

  • Wann hast Du das Stelleninserat entdeckt?
  • Wo wurdest Du auf die ausgeschriebene Stelle aufmerksam?
  • Link zum Stelleninserat im Internet
  • Alter des Inserats
  • Bewerbungsfrist gemäss Inserat oder telefonischer Auskunft der zuständigen Ansprechperson
  • Details zum Bewerbungsempfänger wie Name, Telefonnummer und Adresse

Mit diesen Informationen kannst Du jederzeit perfekt auf eine Antwort eines Bewerbungsempfängers reagieren und zwar von überall her – Du brauchst lediglich einen Computer mit Internetzugang und hast somit alle Deine Bewerbungsunterlagen und Informationen immer dabei!

  Ostendis Checkliste

Zu diesem Artikel ist eine Checkliste vorhanden.



Noch keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.